Kur-/Rehaantrag stellen

Antrag an den zuständigen Versicherungsträger senden

Kurantrag Rehazentrum Am Kogl nahe Attersee

Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, sollte Ihr Operateur bereits am Tag der Operation einen Antrag an den zuständigen Versicherungsträger schicken.​

Das Rehabilitationszentrum St. Georgen GmbH ist Vertragspartner einer Reihe österreichischer Sozial- und Pensionsversicherungsträger. Eine Zusatzversicherung ist für einen Aufenthalt bei uns nicht erforderlich.

Wir verrechnen stationäre Rehabilitations- und Kurbehandlungen mit folgenden Partnern – nach Vorlage einer Kostenübernahme – direkt:

  • Pensionsversicherungsanstalt
  • Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter (Kranken- und Unfallversicherung)
  • SVA der gewerblichen Wirtschaft
  • Krankenfürsorge der Bediensteten der Stadt Wien
  • Versicherungsanstalt der österreichischen Eisenbahn/Bergbau
  • Magistratskrankenfürsorge Wels
  • Oberösterreichische GKK
  • Krankenfürsorge für OÖ Landesbeamte
  • Krankenfürsorge für OÖ Gemeindebeamte
  • Magistratskrankenfürsorge Linz
  • OÖ. Lehrer-, Kranken- und Unfallfürsorge
  • Wohlfahrtskasse für OÖ. Ärzte
  • Niederösterreichische GKK (nur Kurpatienten)
  • Vorarlberger GKK
  • Niederösterreichische GKK (nur Kurpatienten)
  • Wiener Verkehrsbetriebe BKK

Darüber hinaus besteht mit einzelnen orthopädisch-operativ tätigen Krankenhäusern die Möglichkeit einer direkten Patientenübernahme von den jeweiligen Abteilungen in das Rehabilitationszentrum Am Kogl/St. Georgen.

Sie haben auch die Möglichkeit, Kur und Rehabilitation auf privater Basis bei uns durchzuführen. Unser Kurzentrum in St. Georgen im Salzkammergut bietet verschiedene Möglichkeiten der Gesundheitsvorsorge an, die auf die jeweiligen Beschwerden abgestimmt sind, an. Dabei besteht in vielen Fällen die Möglichkeit, dass auf Antrag eine teilweise Kostenrückerstattung durch die Krankenkassen erfolgt.

Menü schließen